Home

 Canarias24.com: Newsarchiv vom Januar 2005

Dienstag, 25. Januar 2005
Start in den Karneval

Ende Januar beginnt auf den Kanaren die närrische Zeit. Der Karneval, in diesem Jahr ungewöhnlich früh, kündigt sich jetzt schon mit dem Aufbau der Bühnen und den Proben der Musik- und Tanzgruppen an. Auf Teneriffa fällt der definitive Startschuss für das Fest am 2. Februar mit der festlichen Gala zur Wahl der Karnevalskönigin in Santa Cruz. Vorher liefern sich allerding schon die Karnevalsgruppen im Rahmen verschiedener Wettbewerbe ein lustiges wie beschauliches Duell. Das komplette Karnevalsprogramm von Teneriffas Gemeinden und Las Palmas de Gran Canaria finden Sie hier.

In ein „eine große Komödie“ bzw. ein „großes Musical“ verwandelt der Karneval Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz dieses Jahr. Dabei denkt die Organisation vor allem an die großen Broadway-Musicals, wovon sich der künstlerische Leiter der Gala zur Wahl der Karnevalskönigin, Jaime Azpilicueta, und der Bühnenbildner Carlos Sainz inspirieren ließen. Erstmals wurde auch das Kriegerdenkmal im Zentrum der Plaza de España in das Bühnenbild mit einbezogen, was ermöglicht, dass sich die Kulisse in Richtung Avenida de Anaga dem Publikum öffnet. Die Karnevalsbühne zeichnet sich besonders durch ihre Größe und perspektivische Tiefe aus: 1.200 Quadratmeter belegt die Karnevals-Kulisse in diesem Jahr.

Alle Veranstaltungen ohne Ortsangabe finden auf der großen Hauptbühne auf der Plaza de España statt.

Mi, 19.1., 20 Uhr: 1. Teil des Wettbewerbs der Kinder-Murgas (satirische Gesangsgruppen).
Do, 20.1., 20 Uhr: 2. Teil des Wettbewerbs der Kinder-Murgas (satirische Gesangsgruppen).
Fr, 21.1., 20 Uhr: 3. Teil des Wettbewerbs der Kinder-Murgas (satirische Gesangsgruppen).
Sa, 22.1., 17 Uhr: Wahl der Kinder-Karnevalskönigin. 21 Uhr: Auftritt der Musikgruppen.
Mo, 24.1., 21 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs (Erwachsene).
Di, 25.1., 21 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
Mi, 26.1., 21 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
Do, 27.1., 17 Uhr: Wahl der Senioren-Karnevalskönigin.
Fr, 28.1., 21 Uhr: Großes Finale des Murgas-Wettbewerbs.
Sa, 29.1., 20 Uhr: Auftritt der bunten Tanzgruppen „Comparsas“.
So, 30.1., 11 Uhr: Kostümwettbewerb auf der Plaza del Príncipe. 17 Uhr: Auftritt der Musikgruppen „Rondallas“ auf der Plaza de España.
Di, 1.2., 20.30 Uhr: Auftritt der Gruppe „Los Fregolinos“ im Theater Guimerá.
Mi, 2.2., 21.30 Uhr: Große Gala zur Wahl der Karnevalskönigin 2005.
Fr, 4.2., 19 Uhr: Karnevalsankündigungszug durch die Straßen mit bunt geschmückten Wagen.
Sa, 5.2., 20 Uhr: Show „Ritmo y Armonía“ der Tanzgruppen „Comparsas“.
So, 6.2., 11 Uhr: Auftritt der berühmten Murga „Nifú Nifá“ und der Gruppe Los Fregolinos.
Mo, 7.2., 17 Uhr: Choreographisches Festival.
Karnevalsdienstag, 8.2., ab 16 Uhr: Großer Karnevalszug.
Mi, 9.2., 21 Uhr: Festival der Rondallas (traditionelle Musikgruppen).
Fr, 11.2., 21 Uhr: Trauerzug zur Beerdigung der Sardine als symbolisches Ende des Karnevals.
Sa, 12.2., 18 Uhr: Kinder-Karnevalszug.

Puerto de la Cruz, Motto: „Legendäre Helden“

Alle Veranstaltungen ohne Ortsangabe finden auf der Plaza de Europa statt.

Mo, 24.1., 21 Uhr: Festankündigungsrede und Vorstellung der Kandidatinnen zur Wahl der Karnevalskönigin auf dem Kirchplatz.
So, 30.1., 20 Uhr: Gala zur Wahl der Kinder-Karnevalskönigin.
Do, 3.2., 21 Uhr: Große Gala zur Wahl der Karnevalskönigin 2005.
Sa, 5.2., 20.30 Uhr: Karnevalsankündigungszug (von Paseo Luis Lavaggi ausgehend).
So, 6.2., 18 Uhr: Kinder-Choreografiegruppen und Kinder-Kostümwettbewerb. 19 Uhr: Erwachsenen-Choreografiegruppen und -Kostümwettbewerb.
Mo, 7.2., 19 Uhr: Inszenierung des alten Karnevalsbrauchs „Mataculebra“ in verschiedenen Straßen der Stadt. 21 Uhr: Auftritt der Murgas.
Di, 8.2., 21 Uhr: Auftritt der Comparsas im Stadtzentrum.
Mi, 9.2., 21 Uhr: Beerdigung Sardine (Trauerzug ausgehend von der Avda. Colón). Anschließend großes Feuerwerk am Fischerhafen.
Do, 10.2., 21 Uhr: Auftritt der Rondallas (Musikgruppen).
Fr, 11.2., 20 Uhr: Empfang der Karnevalsdelegation aus Düsseldorf im Rathaus. 20.30 Uhr: „Mascarita ponte tacón“ – Wettlauf kostümierter Männer mit hochhackigen Schuhen – über den Paseo San Telmo, die C/ Sto. Domingo bis zur Plaza del Charco.
Sa, 12.2., 16 Uhr: Großer Karnevalszug (von Avda. Colón ausgehend).
So, 13.2., 17 Uhr: Auftritt der Senioren-Karnevalsgruppen auf der Plaza del Charco.

La Orotava, Motto: „Abenteuer im Wilden Westen“

In La Orotava steht der Karneval 2005 unter dem Motto „Abenteuer im Wilden Westen“. Die Karnevalsbühne auf der Plaza del V. Centenario wurde dieser Thematik getreu im Stil eines typischen Städtchens der Wildwestfilme gestaltet. Dabei fehlt natürlich auch nicht der berühmte „Saloon“, in dem so manche Schießerei stattfindet, und das Büro des Sheriffs. Für die Gala zur Wahl der Karnevalskönigin hat die Stadt mehrere Stuntmänner des Vergnügungsparks Port Aventura in Katalonien verpflichtet.

Alle Veranstaltungen ohne Ortsangabe finden auf der Plaza del Quinto Centenario statt.

Di, 25.1., 21 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs Teneriffa-Nord.
Mi, 26.1., 21 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs Teneriffa-Nord.
Do, 27.1., 21 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs Teneriffa-Nord.
Fr, 28.1., 20 Uhr: Vorstellung der Kandidatinnen zur Wahl der Karnevalskönigin auf der Plaza de la Constitución.
Sa, 29.1., 21 Uhr: Finale des Murgas-Wettbewerbs Teneriffa-Nord.
Fr, 4.2., 9 Uhr: Veranstaltungen für Kinder auf dem Rathausplatz. 11 Uhr: Kinderkarnevalszug vom Rathausplatz bis zur Plaza Franchy Alfaro. 21 Uhr: Gala zur Wahl der Karnevalskönigin.
Sa, 5.2., 17.30 Uhr: Kinder-Karnevalsfest. Anschließend großes Karnevalsfest für Erwachsene mit Auftritten verschiedener Gruppen. 22 Uhr: Fest für die Jugend mit Disco-Musik auf der Plaza de la Constitución.
So, 6.2., 12 Uhr: Karnevalskonzert auf der Plaza de la Constitución. 17.30 Uhr: Gala zur Wahl der Kinder-Karnevalskönigin. 21 Uhr: Fest für die Jugend mit Disco-Musik auf der Plaza de la Constitución.
Montag, 7.2., 17 Uhr: Veranstaltungen für Kinder auf der Plaza de la Constitución. 19.30 Uhr: Murgas-Festival. 22 Uhr: Fest für die Jugend mit Disco-Musik auf der Plaza de la Constitución.
Karnevalsdienstag, 8.2., 10 Uhr: Oldtimer-Parade (33. Oldtimer-Rallye des Orotavatals) auf der Plaza de la Constitución. Ab 16 Uhr: Großer Karnevalszug von Cruz del Teide bis zur Plaza de la Paz (El Calvario). Ab 20 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Constitución.
Mi, 9.2., 21 Uhr: Beerdigung von San Crispín mit anschließendem Feuerwerk. Ab 22 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Constitución.
Do, 10.2., 21 Uhr: Festival Drag Queen.
Sa, 12.2., 23 Uhr: „Piñata“-Tanz auf der Plaza de San Juan Bautista.
So, 13.2., 18 Uhr: Murgas-Festival.

Los Realejos, Motto: „Venedig“

Der Karneval von Venedig ist weltberühmt. Da dürften es die Narren in Los Realejos dieses Jahr auch nicht schwer haben, ein passendes Kostüm zu dem Karnevalsmotto zu finden, das dieses Jahr die Stadt der Gondeln ist.
Alle Veranstaltungen ohne Ortsangabe finden auf der Plaza de San Agustín statt.
Fr, 28.1., 21.30 Uhr: Karnevalsankündigungsrede und Vorstellung der Kandidatinnen zur Wahl der Königin 2005.
Sa, 29.1., 19 Uhr: Gala zur Wahl der Kinder-Karnevalskönigin.
Fr, 4.2., 20.30 Uhr: Treffen und Auftritt der Murgas.
Sa, 5.2., 16 Uhr: Kinder-Karnevalszug durch die Stadt; 21 Uhr: Gala zur Wahl der Karnevalskönigin.
So, 6.2., 18 Uhr: „Festival de Galardonados“; 21 Uhr: Festival „Drag Queen“.
Mo, 7.2., 17 Uhr: Karnevalszug von Tigaiga bis San Agustín.
Di, 8.2., 16 Uhr: Karnevalsfest für Senioren.
Mi, 9.2., 21.30 Uhr: Beerdigung von „San Rascayú“ zum Ende des Karnevals.

Las Palmas de Gran Canaria, Motto: „Don Quijote de la Mancha“

Anlässlich der Vierhundertjahrfeier der Veröffentlichung des berühmtesten literarischen Werkes Spaniens, des Quijote, steht der Karneval in Gran Canarias Hauptstadt Las Palmas unter diesem Motto.
Alle Veranstaltungen ohne Ortsangabe finden im Parque Santa Catalina statt.
Fr, 21.1., 22 Uhr: Festankündigungsrede.
Sa, 22.1., 20 Uhr: Wettbewerb der Erwachsenen-Tanzgruppen, der „Comparsas“.
So, 23.1., 11 Uhr: Kostümwettbewerb für Kinder; 19.30 Uhr: Wettbewerb der Kinder-“Comparsas“.
Mo, 24.1., 21 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
Di, 25.1., 21 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
Mi, 26.1., 21 Uhr: Kostümwettbewerb für Erwachsene.
Fr, 28.1., 21 Uhr: Finale des Murgas-Wettbewerbs.
Sa, 29.1., 21 Uhr: Große Gala zur Wahl der Karnevalskönigin 2005.
So, 30.1., 19.30 Uhr: Gala zur Wahl der Kinder-Karnevalskönigin.
Di, 1.2., 19.30 Uhr: Gala zur Wahl der „Gran Dama“.
Fr, 4.2., 21 Uhr: Gala zur Wahl der „Drag Queen“. In Las Palmas übertrifft die Popularität dieser Gala mittlerweile die der Karnevalskönigin. Männer (Homo- und Heterosexuelle) schälen sich aus gewagten Kostümen, um in schwindelerregend hohen Plateaustiefeln und nur noch äußerst leicht bekleidet – dafür umso übertriebener geschminkt – eine teils akrobatische Show darzubieten.
Sa, 5.2., 17 Uhr: Großer Karnevalszug.
So, 6.2., 19.30 Uhr: Choreographisches Festival der Kinder.
Mo, 7.2., 17 Uhr: Kinder-Karnevalszug.
Karnevalsdienstag, 8.2., 21 Uhr: Wettbewerb der Körperbemalung.
Fr, 11.2., 22 Uhr: „Totenwache“ der Sardine.
Sa, 12.2., 18 Uhr: Beerdigung der Sardine.

Tanzen und Feiern bis in den Morgen

Traditionell wird in allen Gemeinden der so genannte Strassenkarneval mit dem Festankündigungsumzug (oder „cabalgata anunciadora“) eröffnet. Nach diesem fröhlichen Umzug durch die Straßen gibt es meist ein Feuerwerk und damit ist das Tanzfest auf der Straße eröffnet. Danach wird vor allem an den Wochenenden auf den Straßen und Plätzen musiziert, gefeiert und getanzt. Verschiedene Salsa-Bands und DJs sorgen dabei für die richtige Tanzmusik. Dabei gilt das ungeschriebene Gesetz: Kostüm ist ein Muss.
Wer allerdings schon am frühen Abend kostümiert auf der Plaza erscheint wird sich wundern, fast alleine dazustehen. Erst zu später Stunde geht’s hier richtig los. Die ersten Tanzbären erscheinen zwar schon vor Mitternacht, die wirkliche Stimmung gibt’s aber erst danach. Für das leibliche Wohl und vor allem für Getränke sorgen viele Kioske, die meist von Unternehmen, Studenten, Diskotheken (die dieser Tage ein eher schlechtes Geschäft machen) betrieben werden. So kommt es nicht selten vor, dass die Salsa-Band oder Kapelle erst gegen 6 Uhr morgens ihre Instrumente und Mikrophone einpackt und das Durchhaltevermögen so mancher Schuhsohle hart auf die Probe gestellt wird.
Eine besonders große Tanzveranstaltung gibt es immer am Abend nach dem großen Karnevalszug (meist am Faschingsdienstag) und nach der Beerdigung der Sardine am Aschermittwoch. Doch obwohl dieser Tag das Ende des Karnevals symbolisiert, wird meist am Samstag darauf noch einmal auf den Straßen die „Piñata“ gefeiert. Und wenn das Feiern in den Karnevalshochburgen Santa Cruz und Puerto de la Cruz im Norden vorbei ist, geht es in anderen Gemeinden erst los. Zu den Nachzüglern gehören traditionsgemäß die Gemeinden Tacoronte, Arona (Los Cristianos) und Candelaria, deren Karnevalsprogramme aus diesem Grund bei Redaktionsschluss noch nicht vorlagen.


In Kooperation mit: Wochenspiegel

Donnerstag, 20. Januar 2005
Kanarische Regierung schickt Hilfe in Flutgebiete

Die kanarische Regierung hat in Zusammenarbeit mit dem spanischen Roten Kreuz ein Flugzeug gechartert, das humanitäre Hilfe nach Sri Lanka gebracht hat. 1.500 Kunststoffzelte, 2.500 Decken und 1.000 Koch-Basisausstattungen und ein Geländefahrzeug wurden mit dieser Lieferung nach Colombo geflogen.

Die Maschine war vom Roten Kreuz gemietet und die Hilfsgüter von der kanarischen Regierung bezahlt worden, die auch weiterhin Hilfsprojekte in den Flutgebieten unterstützen möchte, signalisierte Regierungschef Adán Martín.

176. 000 Euro Soforthilfe von den Kanaren

Für die Soforthilfe wurden 176.000 Euro zur Verfügung gestellt. In welcher Form und welchem Ausmaß zukünftige Hilfsaktionen durchgeführt werden, hänge von den Bedürfnissen des Roten Kreuzes ab, erklärte Martín. Man wolle die Rückkehr des Vorsitzenden Juan Manuel Suárez del Toro aus den Katastrophengebieten abwarten und ihn dann zu verschiedenen Initiativen und Projekten befragen, die finanzielle Unterstützung benötigen.

Am 11. Januar kehrte auch die erste Gruppe des kanarischen Notdienstes (Servicio de Urgencias Canario SUC) aus Indonesien zurück. Die kanarischen Mediziner waren seit 31. Dezember auf Sumatra im Einsatz und unterstützten dort das spanische Hilfsteam.


In Kooperation mit: Wochenspiegel


 

 
| Home | Link anmelden | Eintrag ändern | Neue Seiten | Top Seiten | Zufällige Seite | Newsletter | Sitemap |

Copyright © 2000 by Alexander zur Linden. All rights reserved!