Home

 Canarias24.com: Newsarchiv vom November 2003

Freitag, 21. November 2003
TUI-Hollys: 23 kanarische Top-Hotels belohnt

Am ersten Wochenende im November fand in Hannover die Verleihung der TUI Hollys 2003 statt. 100 Hoteliers aus aller Welt waren in Vertretung ihrer Häuser zu der Preisverleihung gekommen, um sich einen der begehrten TUI-Preise abzuholen, die als "Oscar" der Ferienhotellerie bekannt sind. Die Jury, die über die Qualitäten der Hotels urteilt und sie zu Kandidaten für einen TUI Holly macht, besteht aus den Feriengästen selbst. TUI wertet die ausgefüllten Gäste-Fragebogen aus und erstellt für jede Ferienanlage einen Durchschnittswert, der über die Beliebtheit des Hotels bei seinen Gästen entscheidet. Rund eine halbe Million TUI-Urlauber entschieden in diesem Jahr über die Beliebtheit ihrer Hotels. Alle 12.000 Hotels, aus denen sich das weltweite TUI-Programm zusammensetzt, wurden ausgewertet, und die besten 100 ausgewählt.

Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung, bei der TUI Deutschland-Geschäftsführer Dr. Volker Böttcher persönlich die Hollys an die Top 10 überreichte, sagte er an die Hoteliers gewandt: "Sie alle waren im zurückliegenden Jahr Garanten für die Qualität der TUI. Dafür gebührt Ihnen unser ausdrücklicher Dank und ein großes Kompliment. Lassen Sie uns auch künftig gemeinsam daran arbeiten, die Urlaubsträume unserer Kunden möglichst optimal zu realisieren."

Für die ausgezeichneten Hotels bedeutet der TUI Holly ein Qualitätssiegel, das die Kundschaft zu schätzen weiß. In den TUI-Katalogen sind die prämiierten Häuser mit einem gut erkennbaren Holly-Symbol gekennzeichnet.

Gästefavoriten auf den Kanaren

Unter die 100 besten Hotels weltweit wurden dieses Jahr auch wieder zahlreiche Häuser auf den Kanarischen Inseln gewählt. Insgesamt 23 hiesige Hotels und Appartementanlagen wurden von den TUI-Feriengästen mit hervorragenden Noten bewertet.

Auf Teneriffa wurde die größte Zahl an Hotels mit einem Holly ausgezeichnet: Die Hotels Botánico, Tigaiga, Riu Arecas, Riu Palace, Jardines de Nivaria, Colón Guanahani, Jardín Tropical und Aparthotel Atlantis Park. Über die TUI-Hompage Deutschland im Internet können Kurzbeschreibungen aller prämiierten Hotels abgerufen werden. Dabei sticht die Beschreibung des Hotels Tigaiga besonders hervor, denn das Hotel in Puerto de la Cruz zählt zu den "alten Hasen" unter den Holly-Preisträgern. So heißt dann auch der TUI-Text: "Sollte tatsächlich einmal der Tag kommen, an dem wir das Hotel Tigaiga und die Eigentümerfamilie Talg nicht auszeichnen dürfen, müssen wir ein neues Kapitel in den Geschichtsbüchern des TUI Holly aufschlagen. Seit 1995 wählten unsere Gäste das Haus regelmäßig unter die besten Hotels weltweit". Durch diese Tatsache verdiente sich das Hotel Tigaiga auch mit Recht eine besondere Erwähnung in den TUI Hollys 2003.

Auf Gran Canaria bekamen ebenfalls zahlreiche Anlagen den Holly 2003 überreicht: Die Hotels Sandy Beach, Bungalows Riu Palmitos, Riu Palmeras, Riu Palace Maspalomas, Riu Palace Meloneras, Steigenberger La Canaria und IFA-Beach.

Auf Fuerteventura erhielten die Hotels Atlantis Palace, Costa Calma Palace und Faro Jandía einen Holly, und auf Lanzarote wurden Los Jameos Playa, Apartamentos Riu Olivina und Hipotel Natura Palace ausgezeichnet. Ein Holly fiel auch wieder nach La Gomera, wo das Hotel Tecina ganz oben auf der Beliebtheitsliste der TUI-Gäste steht.
Ganz besonders stolz kann die Ferienanlage Apartamentos Hacienda San Jorge auf La Palma auf ihren Holly 2003 sein, denn die Gäste wählten das Hotel sogar unter die besten zehn!

Die Appartementanlage Hacienda San Jorge auf La Palma wurde als Zeichen ihrer Qualität und des gehobenen Urlaubsstandards nicht nur wiederholt mit einem TUI Holly ausgezeichnet (in den Jahren 1994, 1995, 1996, 1997, 1998 und 1999), sondern erhielt zudem im vergangenen Jahr den Stempel "Biohotel" von der UNESCO. Für die Auszeichnung mit diesem Umweltsiegel wird Wert auf energiesparende Maßnahmen auf dem Gebiet der erneuerbaren Energie gelegt und zahlreiche Umweltaspekte des Hotelmanagements unter die Lupe genommen. Von TUI Deutschland werden die Appartements Hacienda San Jorge auf La Palma als "kein bloßes Hotel, sondern ein regelrechtes Gesamtkunstwerk" beschrieben. "Den Besucher erwartet nach jeder Biegung eine andere Überraschung: kleine Karpfen- und Ententeiche, Steinskulpturen, Orchideengarten und, und, und..."


In Kooperation mit: Wochenspiegel

Mittwoch, 12. November 2003
Tipp: Kanaren-Reisen zu Knüllerpreisen

Im Reisecenter von Canarias24 sind derzeit wieder besonders günstige Schnäppchen zu machen. Egal ob Sie nur einen günstigen Charterflug suchen oder mit der ganzen Familie einen Pauschalurlaub planen - hier gibt es Top-Angebote für jeden Geschmack. Fliegen Sie z.B. eine Woche zum Sonnenbaden nach Fuerteventura für nur EUR 159,- (nur Flug).

Für Familien gibt es die besondere Ferienbuchungsmaschine, welche bei der Planung die Schulferien der einzelnen Bundesländer berücksichtigt und Individualisten können sich alles selbst zusammensuchen: Vom Charterflug über den günstigen Mietwagen bis hin zur einsamen Finca in den Bergen.

Buchen Sie jetzt in unserem Reisecenter und ab in die Sonne!  (azl)

Montag, 3. November 2003
Teneriffa: 16,8% mehr Flüge zum Nordflughafen Los Rodeos

Nicht erst seit Abschluss der Vergrößerungsarbeiten von Teneriffas Nordflughafen Los Rodeos haben vor allem spanische Fluggesellschaften ihre Flieger verstärkt den kleinen Bruder des großen Flughafens Reina Sofía im Süden von Teneriffa ansteuern lassen. Demzufolge erhöhte Spanair zwischen 2001 und 2002 ihre Flüge zum Nordflughafen um 16,8%, Air Europa sogar um 22%. Iberia verringerte zwar bezüglich der Flüge die Anzahl um 17,90%, ließ jedoch verstärkt große Maschinen Los Rodeos ansteuern, so dass das Passagieraufkommen gleichblieb.
Bei 98,5% der Flüge, die 2002 am Nordflughafen ankamen, handelte es sich um Linienflüge. Nur 1,3% waren Charterflüge, die sowohl vom spanischen Festland als auch aus verschiedenen Ländern der Europäischen Union kamen.

Jüngsten Daten zufolge haben zahlreiche Fluggesellschaften bei der zivilen Luftfahrtbehörde (Aena) eine Erhöhung ihrer Flugzahlen zum Nordflughafen beantragt. Konkret liegen Aena derzeit 289 Anträge vor, was im Vergleich zum Vorjahr eine Erhöhung von 41,6% bedeuten würde. Allem Anschein nach ist vor allem die kanarische Fluggesellschaft Islas Airways für diesen Anstieg verantwortlich. Islas Airways wird in Kürze zwei weitere Maschinen im Programm haben, die die Flugverbindungen zwischen Teneriffa-Nord und Gran Canaria sowie Teneriffa-Nord und Lanzarote erhöhen sollen.


In Kooperation mit: Wochenspiegel


 

 
| Home | Link anmelden | Eintrag ändern | Neue Seiten | Top Seiten | Zufällige Seite | Newsletter | Sitemap |

Copyright © 2000 by Alexander zur Linden. All rights reserved!