Home

 Canarias24.com: Newsarchiv vom November 2004

Montag, 22. November 2004
Santa Cruz geht online

Über www.sctfe.es – die Abkürzung für Santa Cruz de Tenerife – können Bürger und interessierte Besucher in Zukunft nützliche und umfangreiche Informationen über Teneriffas Hauptstadt abrufen. Anfang November präsentierte Bürgermeister Miguel Zerolo mit Pauken und Trompeten die lang erwartete Website der Stadt.

Während die meisten größeren Städte der Inseln längst ihre eigene Website im Netz hatten, gehörte die Provinzhauptstadt Santa Cruz immer noch zu den in dieser Hinsicht nicht zeitgemäßen Gemeinden. So musste Zerolo bei der Vorstellung der Website auch eine "leichte Verspätung" zugeben.

Immerhin ist die Website – gut Ding will Weile haben – außerordentlich umfangreich und sehr informativ geraten. Auf den ersten Blick besteht die Internetseite aus zwei großen Teilen: dem informativen Teil über Stadtverwaltung und Gemeindewesen und dem Teil über alles weitere Wissenswerte in der Gemeinde.

Mit moderner Technik, sprich Webcam, kann über das Internet sogar Gemeinderatssitzungen beigewohnt werden. Über verschiedene Links kann der Besucher die Sehenswürdigkeiten der Gemeinde kennenlernen und Tipps für Ausflugsziele erhalten. Als sehr nützlich dürfte sich auch der Stadtplan erweisen, auf dem nach Straßen gesucht werden kann und bestimmte Dienstleistungen wie Apotheken eingezeichnet sind – über einen weiteren Link können die Apothekennotdienste für den gesamten Monat abgerufen werden. Weitere Webcams zeigen die Verkehrslage zu jeder Uhrzeit.

Die für die Website zuständige Stadträtin Begoña Ortiz kündigte an, dass in einer zweiten Entwicklungsphase eine sogenannte "Carpeta ciudadana" (Bürgermappe) die Website vervollständigen wird. Über dieses virtuelle Büro sollen Bürger Steuer- und Gebührenzahlungen, Anfragen, Anträge, usw. abwickeln können.

Im Rahmen der Präsentation der Website von Santa Cruz wurde auch die Website des Stadttheaters vorgestellt, über die Konzertprogramme sowie Informationen über das historische Theaterhaus abgerufen werden können.

Außerdem findet man auf der Website www.teatroguimera.es auch Ankündigungen anderer kultureller Events. Der Kulturbeauftragte der Stadt versicherte, dass man daran arbeite, bald auch den Kartenvorverkauf über das Internet anbieten zu können und so einen weiteren Service anzubieten.

Link: www.sctfe.es


In Kooperation mit: Wochenspiegel

Donnerstag, 4. November 2004
El Hierro öffnet sich den großen Kreuzfahrtschiffen

Seit mehreren Jahren wird am Ausbau des Hafens La Estaca gearbeitet, dessen Hafenmole erweitert und eine neue Anlegestelle für Fähren angelegt wurde. Seit kurzem besteht auch eine Anlegemöglichkeit für größere Kreuzfahrtschiffe, die zuvor aufgrund ihres Tiefgangs El Hierro von ihren Routen ausschließen mussten.

Kürzlich machte die MS Bremen in El Hierros größtem Hafen fest. Das Schiff gehört mit einer Länge von 115,51 m, einer Breite von 17,52 m und einem Tiefgang von 4,55 m immerhin zu den größeren Kreuzfahrtschiffen und sorgte dementsprechend für Aufsehen. Die MS Bremen kam mit 120 Passagieren verschiedener Nationalitäten an Bord aus La Palma und setzte nach ihrem El Hierro-Besuch die Reise mit Kurs auf die Karibik fort.

Der nach dem Ausbau vergrößerte Hafen von El Hierro soll in wenigen Monaten offiziell eingeweiht werden. Schon jetzt scheint die kleine Kanareninsel das Interesse der Kreuzfahrtgesellschaften geweckt zu haben, denn es sind bereits mehrere Anfragen eingegangen. Den Passagieren und der Besatzung der MS Bremen gefiel offensichtlich ihr Besuch auf El Hierro sehr gut – die Gesellschaft hat bereits angemeldet, dass die Bremen im Mai 2005 den Hafen La Estaca erneut besuchen wird.


In Kooperation mit: Wochenspiegel


 

 
| Home | Link anmelden | Eintrag ändern | Neue Seiten | Top Seiten | Zufällige Seite | Newsletter | Sitemap |

Copyright © 2000 by Alexander zur Linden. All rights reserved!